HOME

Theater
an der Fasnacht
1958

 
 
 
Aufführungstermin
 
Aufführungsort
 
 
 Sonntag  •  16. Februar 1958  •  13:00 Uhr
 Sonntag  •  16. Februar 1958  •  19:30 Uhr
  Montag  •  17. Februar 1958  •  13:30 Uhr
Dienstag  •  18. Februar 1958  •  19:30 Uhr
 
Stiftstheater
 
[öffentliche Aufführungen]
 
 
 
 
Werktitel
 
Genre und Akte-Aufzüge-Bilder
 
 
Emil und die Detektive
 
Theaterstück für Kinder in zehn Bildern
 
 
 
 
Schauplätze
 
 
1. Bild
2. Bild
3. Bild
4. Bild
5. Bild
6. Bild
7. Bild
8. Bild
9. Bild
10. Bild
 
Pause
 
   
Am Bahnhof von Neustadt
Im Personenzug nach Berlin
Am Bahnhof Friedrichstraße
Hinter der Plakatsäule
Am Nikolsburger Platz
Hof am Nollendorfplatz
Morgen am Nollendorfplatz
In der Bankfiliale
Im Personenzug nach Berlin
In der guten Stube von Emils Großmutter
 
zwischen dem sechsten und dem siebten Bild
 
 
 
 
Autorschaft
 
Entstehungsjahr
 
 
Erich Kästner (1899-1974)
 
Kinderbuch 1929  •  Theaterstück 1930
 
 
 
 
  Personen    Darsteller
 
 
Kinder:
Emil Tischbein, Realschüler aus Neustadt
Pony Hütchen, seine Berliner Kusine
Der Professor
Gustav mit der Hupe
Der kleine Dienstag
Krummbiegel
Mittenzwey
Mittendrei
Zerlett
Bleuer
Friedrich der Erste
Traugott
Gerold
Langebartel
Der böse Petzoldt
... und andere Kinder
 
Erwachsene:
Frau Friseuse Tischbein, Emils Mutter
Frau Heimbold, Emils und Ponys Großmutter
Der Herr im steifen Hut
Wachtmeister Jeschke
Wachtmeister Lurje
Noch ein Wachtmeister
Frau Jakob
Ein asthmatischer Herr
Eine dürre Person
Ein Bankvorsteher
Ein Kassierer
Ein Kriminalkommissar

Doktor Guttentag
Der Reisende Kabakuk
Ein Stationsvorsteher
Ein Bahnbeamter
Ein Schaffner
... und andere Erwachsene

 
   
 
Georg Wick (3B)
Hans Schmid (1A)
Peter Richner (3B)
Ulrich Studer (3B)
Werner Oechslin (2A)
Gebhard Stutz (3B)
Anton Cottier (3A)
Roger Cottier (1B)
Franz-Xaver Husmann (1A)
Stephan Guggenbühl (2A)
Hans Wolf (2B)
Hansrudolf Steinegger (1A)
Hanspeter Knüsel (1B)
Pius Minikus (1A)
Gion Mark (2B)
 
 
 
Felix Rosenberg (5B)
Marcel Werder (8)
Franz Abgottspon (5A)
Otto Sager (7)
Franz Rosenberg (7)
Werner Zeder (6)
Peter Meyer (5A)
Richard Lacher (6)
Alois Fritschi (6)
Alois Fritschi (6)
Paul Beuchat (4A)
Renato Galeazzi (5B)
Vittorio Spadaro (6)
Anton Seiler (5B)
 
Peter Fischer (7)
Franz Rosenberg (7)
 
 
 
 
 
   Leitung und Personal 
 
 
Regie
Bühnenbild
 
Beleuchtung
Scheinwerfer
 
 
Projektionen
 
Inspizient
Souffleur
 
 
Bühnenbauten
Kulissenschieber
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Pater Adalbert Züllig
Pater Adalbert Züllig
 
Pater Roman Bannwart
 
 
 
 
 
Klaus Rutz (7)
Hanspeter Grüninger (8)
Guido Hauser (5B)
 
Pater Kanisius Zündt
Alex Hasler (7)
Eugen Kobler (6)
Heinz Wandeler (6)
Peter Baumgartner (4B)
Heinrich Frei (4B)
Hans Loher (4B)
  
 
 
 
Anmerkungen & Anekdoten
 
 
EINTRITTSPREISE
 
1. Platz • Fr. 4.40
2. Platz • Fr. 3.30
3. Platz • Fr. 2.20
Für Eltern und Geschwister unserer Schüler sowie Schulen Fr. 1.50
 
•••••
 
Umschlagbild des Programmheftes:
Gianni Castiglione
 
•••••
 
 Bei der letzten Vorstellung eines Stücks war es üblich,
irgendwelche Späße oder Seitenhiebe einzubauen. Darum
endete Pater Adalberts Kritik der Montagvorstellung mit
dem folgenden Wunsch: "Bitte heute abend nicht zu viele
«lustige» Einfälle bringen, jedenfalls nichts, was Lehrer
und Präfekten erzürnen kann! Handlung nicht gefährden!"
 
Trotzdem hat Ueli Studer (Gustav mit der Hupe) den Satz
"Wenn wir den Bruder nicht erwischen, nennen wir
uns von morgen ab nur noch MORITZ, verstanden?"

abgewandelt in
"Wenn wir den Bruder nicht erwischen, nennen wir
uns von morgen ab nur noch KONRAD, verstanden?"

 
Das konnte unseren Mathematik- und Geographielehrer
Pater Konrad Kälin dann doch leicht erzürnen.
 
 
 
 
Bilder
 
 
Quellen
 
 
im Klosterarchiv (KAE):
 
 
F3.13/584.1/584.2/585.1/586.1/586.2/587.1
F3.13/587.2/588.1/588.2/589.1/590.1/591.1
 
F4.26/13.1/13.2/13.3/13.4/13.5/13.6/13.7
F4.26/13.8/13.9/13.10/13.11/13.12/13.13 
 
 
 
im Klosterarchiv (KAE):
 
A.26/190.1/190.2/190.3
 
 
anderswo:
 
Jahresbericht 1957/58
 
 
anderswo:
 
Jahresbericht 1957/58